Freiwillige Feuerwehr Mörschbach

Vorschaubild

Michael Kassel

Thiderichstraße
Gerätehaus
55494 Mörschbach

Vorstellungsbild

Am 01.01.1934 wurde die Freiwillige Feuerwehr Mörschbach gegründet.
Zu diesem Zeitpunkt bestand die Wehr aus 18 Feuerwehrmänner.
In den folgenden 5 Jahren erhöhte sich die Zahl der aktiven auf 26 Feuerwehrmänner.
In der Zeit zwischen 1940 bis 1945 verringerte sich die Zahl der aktiven auf 9 Feuerwehrmänner.
Ab 1945 bis 1975 gehörten ca. 13 aktive Feuerwehrmänner der Feuerwehr an.
1976 wurde die Freiwillige Feuerwehr der Ortsgemeinde Mörschbach mit seinen 11 aktiven Feuerwehrmännern in die
Verbandsgemeinde Rheinböllen eingegliedert.
Bis 2005 erhöhte sich Mannschaft auf 18 Aktive.
2006 stand die Freiwillige Feuerwehr Mörschbach kurz vor der Auflösung, da sich einige Gemeinderatsmitglieder
in einer Abstimmung gegen die Neubeschaffung eines Feuerwehrfahrzeuges stimmten, obwohl die Gemeinde dadurch
keine finanziellen Einbußen gehabt hätte.
2007 leisteten durch die Vorfälle 2006 nur noch 13 Aktive ihren Dienst.
Durch die Auflösung der Freiwilligen Feuerwehr Benzweiler wurde der Brandschutz zum 01.01.2007 auf die
Freiwillige Feuerwehr Mörschbach übertragen.
2009 kann die Freiwillige Feuerwehr wieder auf 18 Feuerwehrmänner zurückgreifen

 

Vorstellungsbild


Aktuelle Meldungen

Rückblick Weihnachtsmarkt & Konzert in Mörschbach 2019

(05.01.2020)

Am 11.Weihnachtsmarkt am Samstag, den 7. 12. 2019, hatte unser Chor „dacapo“ zum Konzert weitere Chöre eingeladen. Sie hatten eines gemeinsam – den Chorleiter Matthäus Huth.

Man traf sich unter dem Motto: „ ein Chorleiter – viele Chöre“.

Durch das Programm führten, wie gewohnt, souverän und unterhaltsam, unser Vorsitzender Bernd Laube  gemeinsam mit Claudia Müller.

Unser Chor „dacapo“ begann das Konzert mit drei Liedern, die unser  Repertoire widerspiegeln sollten: „Bajazzo“, „Wie schön du bist“ und „Lord of the Dance“.

Es folgte der „Loreleyenchor“ aus Urbar mit drei Liedern: „Das Beste“, „The Rose“ und „Fröhliche Weihnacht“.

Der „Heart-Chor“ aus Simmern überzeugte im Anschluss mit drei Songs aus seinem reichen Liederschatz: „Sie hört Musik nur, wenn sie laut ist“, „The Show must go on“ sowie „Livin‘ on a Prayer“.

Danach präsentierte sich der ehemalige Frauenchor aus Perscheid, mit dem unser Chor schon einige Konzerte ausgerichtet hatte. Mit Männerverstärkung sang er: „Nimm dir Zeit zu leben“, „Irische Segenwünsche“ und „Oh, happy Day“.

Nun gab es eine kleine Pause, in der sich alle etwas stärken konnten.

Der zweite Teil wurde mit der Gruppe „Tanderadei“ eröffnet. Sie hat sich mittelalterlicher Musik verschrieben. Unser Chorleiter ist Mitglied dieser Formation, die erfolgreich auf Mittelaltermärkten und –festen auftritt. Uns verzauberten sie mit drei instrumentalen Stücken, die uns in alte Zeiten versetzten.

Als nächster Chor traten die „Choryfeen“ aus St. Goar mit ihren Liedern auf. Sie hatten unser Weihnachtskonzert 2018 mitgestaltet. Nun sangen sie: „The Colours of the Wind“, „Here I am to Warship“ und „Lass die Sonne in dein Herz“.

Das Ende  der Vorträge wurde von „Tonart“ aus Keidelheim gestaltet. Mit  seinen  Interpretationen von: „Open your Eyes of my Heart“, „You got Fire in your Heart“ sowie „You are holy“ gelang ihm ein schöner Abschluss.

Die musikalische Vielfalt wurde an diesem Abend wunderbar gezeigt.

Zum Finale traten nun alle Chöre nochmals gemeinsam auf. Mit „Evening rise“ und „You are my all in all“ erklang die geballte Chorpower  im  Saal.  Spontan  wurde  sie von “Tanderadei” instrumental begleitet.  Viele  Chormitglieder traten mit Hüten auf. Man spürte, was alle einte: die Freude an der Musik und ein gemeinsamer , unermüdlicher Chorleiter: Matthäus „ Hut(h).“

Mit „Macht hoch die Tür“ und „Tochter Zion“, wieder von „Tanderadei“ wunderbar begleitet, gemeinsam mit dem Publikum gesungen, endete ein gelungener Konzertabend weihnachtlich.

Auf dem Weihnachtsmarkt konnte sich nun jeder nach Belieben mit Speisen und Getränken stärken und noch ein wenig shoppen und klönen.  

Dezember 2019

Ulrike Menk

Foto zur Meldung: Rückblick Weihnachtsmarkt  & Konzert in Mörschbach 2019
Foto: Rückblick Weihnachtsmarkt & Konzert in Mörschbach 2019


Fotoalben